Konzert: Philip Bölter


Konzert: Philip Bölter
Wann:
16. Mai 2019 um 20:00
2019-05-16T20:00:00+02:00
2019-05-16T20:15:00+02:00
Wo:
Zum Ahl 1
63633 Birstein
Deutschland
Preis:
15 €
Kontakt:
Anke Feil
0 66 68 - 91 99 378

Phil­ip Böl­ters ers­tes Kon­zert in der Flie­gen­den Ente fand im Sep­tem­ber 2018 statt.  Es war ein rund­her­um tol­ler Abend mit einem begeis­ter­ten Publi­kum und einem bes­tens auf­ge­leg­ten Künst­ler, der sich bei uns sau­wohl fühl­te.  Zwei gute Grün­de also, dass wir erneut einen Abend mit Phil­ip pla­nen!

Es war eines die­ser Kon­zer­te, die wir als „mehr als aus­ver­kauft“ bezeich­nen wür­den.  Zwei Gäs­te sas­sen sogar mit auf der Büh­ne und genos­sen die unge­wöh­li­che Nähe zum Künst­ler sicht­lich.

Phil­ip dank­te dem Publi­kum mit einem enga­gier­ten Kon­zert­abend, der neben eige­nen Songs und bemer­kens­wer­ten (!) Cover­ver­sio­nen auch eine Rei­he von schön erzähl­ten Geschich­ten ent­hielt.  Und der mit dem Deut­schen Rock & Pop-Preis Aus­ge­zeich­ne­te sowie ehe­ma­li­ge Teil­neh­mer von „The Voice of Ger­ma­ny“ hat durch­aus etwas mit­zu­tei­len …

Lesen Sie mehr zum anste­hen­den Kon­zert in der →Kon­zert­vor­schau.

Das Drumherum: Abendessen!

Musik geht durch den Magen!  Des­halb bie­ten wir an unse­ren Kon­zert­aben­den ver­schie­de­ne Abend­essen an.  Raum und Zeit dafür gibt’s vor und nach dem Kon­zert sowie in der Pau­se.  Wenn Sie also bei uns zu Abend essen möch­ten, dann reser­vie­ren Sie bit­te einen Tisch — die Plät­ze wer­den in der Rei­hen­fol­ge der Buchun­gen ver­ge­ben.

Wie komme ich an Karten?

Sie kön­nen Kar­ten ent­we­der tele­fo­nisch (0 66 68 — 91 99 378) oder per For­mu­lar (sie­he unten) reser­vie­ren.  Bit­te beach­ten Sie, dass Reser­vie­run­gen erst dann ver­bind­lich sind, wenn die Kar­ten bezahlt sind.  Hin­wei­se zur Zah­lung erhal­ten Sie von uns per eMail.

→ Daten­schutz­richt­li­nie anse­hen

Mit der Nut­zung die­ses For­mu­lars erklä­re ich mich mit der Spei­che­rung und Ver­ar­bei­tung mei­ner hier ein­ge­ge­be­nen Daten durch das Kul­tur­ca­fé Flie­gen­de Ente, Anke Feil, ein­ver­stan­den.