Credits

ein Dankeschön

 

Credits?  Ah, das ist Neu­deutsch für „Hin­wei­se auf die Urhe­ber­schaft ande­rer Men­schen“, deren Wer­ke auf die­ser Web­sei­te ver­wen­det wer­den.


„Ban­da­ge“ von Vec­tors Mar­ket
„Bir­th­day Cake“ von Arthur Shlain (modi­fi­ziert)
„Brow­sing“ von Crea­ti­ve Stall
„Clip­board“ von Zamel
„Clock“ von Gan Knock­out Pre­zo
„Crea­ti­ve Com­mons“ von Aus­tin Con­diff
„Equestri­an“ von Crea­ti­ve Stall
„Fal­ling Pia­no“ von Luis Pra­do
„Lounge Chair“ von Zamel
„Note­book Hand“ von Ari­el Kot­zer
„Pen­cil“ von Ari­el Kot­zer
„Pétan­que“ von Jakub Kaja
„Pie­ce of Cake“ von Denis Saz­hin
„Speaker“ von cor­pus delic­ti
„Sun“ von Knock­out Pre­zo
„Table Set­ting“ von Crea­ti­ve Stall
„Thank You“ von Gan Kho­on Lay
„Tickets“ von teley­mon
„Wine Glass“ von Anbi­le­ru Ada­le­ru
alle von The Noun Pro­ject

 

Dan­ke an alle, die sol­che gross­ar­ti­gen Arbei­ten „ein­fach so“ zur Ver­fü­gung stel­len.  Ja, es gibt so etwas tat­säch­lich auf die­ser kom­merz-ori­en­tier­ten Erde.



Ler­nen Sie mehr über Crea­ti­ve Com­mons.